Nicht nur schlichter Hokuspokus:

Bei der Veranstaltung “Zauberhaftes Schrobenhausen” brachte ich am Wochenende zusammen mit sieben Magier des Zauberrings München das Publikum zum Staunen. Der Abend im Pfarrsaal St. Jakob stand unter dem Motto "Magie und Wissenschaft” und so zeigte ich Experimente aus der Astro- und Quantenphysik und deren Wechselwirkungen in Raum und Zeit. Als "Professor ENIGMA" gelang es mir Materie in einem transportalben "Schwarzen Loch" verschwinden zu lassen. Sogar ein Zuschauer konnte persönlich das Atommodell wieder aus dem "Schwarzen Loch" hervorholen. Was passiert, wenn Atome in Schwingung versetzt werden wurde anschaulich bei der "sichtbaren Durchdringung" eines Würfels durch zwei massive Stahlplatten demonstriert. Als Höhepunkt der Vorführung gelang es schließlich einen entliehenen 20 Euro Schein in eine verschlossene Metallbox, welche im Zuschauerraum stand zu "Beamen". Eine Stichflamme hat den Geldschein aber so stark beschädigt, dass dieser dann später auf magische Weise in zwei 10 Euro Scheine getauscht werden musste. Gut dass ich einen Feuerlöscher parat hatte. Die übrigen Künstler stammten aus Rosenheim, München, Eching oder Ingolstadt. Der Erlös des Zauberabends kommt der Kinderhilfe Litauen zugute.

Eine bunte Mischung aus Close-up, Kartenzauberei, Bühne und Mentalmagie - das war das neue Seminar "The Dirty Lecture" von Alexander de Cova, welches ich gestern beim Zauberring München erleben durfte. Eineinhalb Jahre lang hat Alexander de Cova für seine verblüffenden und praxisnahen Effeke Ideen gesammelt, die er nun präsentierte.

Zum wiederholten male durfte ich mich als Zauberkünstler bei einer Veranstaltung des Tourismusverein Oberschleißheim präsentieren. Diesmal wurde die Veranstaltung nicht am Schloss Schleißheim sondern im Bürgerhaus und auf den Bürgerplatz Oberschleißheim durchgeführt. Entgegen der Wettervorhersage herrschte strahlender Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen bei dem als "Musik Festival" angekündigten Event. Daher war es nicht nur für mich, sondern auch für die Musikgrupen nicht leicht das Publikum in den abgedunkelten Saal zu locken. Aber durch das Kinderprogramm mit Kiderschminken, Basteln und Gewinnspielen fanden sich dann doch noch einige Kinder vor meiner Bühne ein und es wurde eine unterhaltsame und lustige Zaubershow für die kleinen und großen Zuschauer.

Ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung, den Schleißheimer Weihnachtsmarkt.